Sonja Tomašković

Abstand gewinnen.
Suche
Suche Menü

Wie geht man mit schwierigen Situationen oder Personen um, die einem Kopfschmerzen bereiten – selbst, wenn man sich von ihnen distanziert hat?

Krise

Es klingt logisch, von belastenden Menschen oder Situationen Abstand zu nehmen. Zunächst bringt das ein wenig Entlastung.

Aber ist diese Rechnung für Sie wirklich aufgegangen? Denn genau genommen haben Sie sich keinen einzigen Schritt von der Belastung entfernt. In Ihnen brodelt es. Sie fühlen sich schlecht, Sie leiden unter Schlafstörungen, Kopfschmerzen, einem ständigen Kreisen um dieselben Gedanken. Sie erleben noch mehr Konflikte.

Wie geht man denn wirklich auf Abstand zu solchen Belastungen?

Vielleicht klingt das verwirrend für Sie. Denn im Grunde ist es das auch. Aber Abstand gewinnen Sie nur, wenn Sie Ihren aktuellen Zustand entwirren, sich Ihrer Gedanken und Gefühle klar werden, damit diese sich nicht in Ihren Schlaf schleichen, Ihnen Kopfzerbrechen bereiten, sich immer wieder aufdrängen.

Durch psychologische Beratung können Sie diesen Zustand entwirren.

Es sind gerade Ihre eigenen Gefühle und Gedanken, die dazu beitragen, dass Sie sich fühlen, wie Sie sich fühlen. Auch wenn eine andere Person oder Situation das Alles ausgelöst hat. Doch es ist Ihr Innerstes, das den Zustand aufrechterhält. Das Leid, auch wenn es von außen kommt, hat es sich bei Ihnen gemütlich gemacht.

Stellen Sie sich vor, Sie könnten sich von diesem ungeliebten Gast befreien und echten Abstand zu den Erfahrungen und Menschen gewinnen, die Ihnen so zugesetzt haben. Wäre das nicht ein Fortschritt?

Das klingt so einfach, aber ist es das?

Als einfach würde ich das Alles nicht bezeichnen. Das wissen Sie sicherlich am besten.

Es geht natürlich um ein aufwühlendes Thema. Sich einer fremden Person gegenüber zu öffnen stellt eine zusätzliche Belastung dar. Daher bin ich in meinem Vorgehen eher behutsam und versuche, eine ruhige und angenehme Atmosphäre zu schaffen, die Sie nicht noch zusätzlich belastet.

Letztlich aber geht es um Ihre seelische Gesundheit und die kann ich ohne Ihre Mitarbeit nicht beeinflussen. Wenn Sie bereit sind, sich mir mitzuteilen, sich den Fragen zu öffnen, die sich im Laufe unserer Gespräche ergeben werden und vielleicht die eine oder andere Erkenntnis mitnehmen, dann können Sie von meiner Hilfe profitieren.

Lesen Sie hier, was eine Klientin über meine Arbeit sagt:

Ja, ich habe gezögert mich anzumelden. Ich habe im Internet nach Therapeuten recherchiert und bin auf eine Seite gestoßen, wo viele Therapeuten gelistet waren u.a. Sie. Gezögert habe ich deswegen, weil ich mir unsicher war, dass „mein Problem“ nicht ausreichend oder wie soll ich sagen, nicht wichtig genug ist, therapeutische Hilfe in Anspruch zunehmen und, weil die Gesprächsstunden „selbst zuzahlen“ sind.

Zu Anfang fragten Sie mich einmal: „was erwarten sie sich von mir an Hilfe“? (Genaue Formulierung weiß ich nicht mehr). Dieser Satz hat mich total überfordert. Vielleicht habe ich auch eine falsche Vorstellung… ich denke, man kommt ja zu Ihnen weil man selbst nicht den Blick hat – Rat und Hilfe sucht.

Eine Lösung gab’s nicht richtig für mich weil ich glaube noch sehr viel an mir selbst arbeiten zu müssen- wenn ich das überhaupt schaffe- . Sie haben mir mit auf den Weg gegeben, in mich reinzuhorchen wenn eine Stresssituation auftritt, wie es mir damit geht. Diese muss aber erst noch erforschen- von daher habe ich noch kein „Ergebnis“.

Gutgetan hat mir Ihre verständnisvolle nette Art, wie Sie mit mir gesprochen haben und zugehört haben. Ich habe mich nach den Gesprächen obwohl ich oft sehr aufgewühlt war… aber nach einigen Stunden leichter gefühlt.

Empfehlen würde ich Sie weil ich Ihre ruhige und sympathische Art, wie Sie zuhören und Fragen stellen als angenehm empfunden habe. Und, weil Sie eine lockere natürliche Atmosphäre geschaffen haben.

Was mache ich anders als andere Berater?

Ich verstehe Beratung als eine Lernsituation: Sie kommen zu mir, um etwas über sich selbst zu lernen, was Sie alleine nie über sich gelernt hätten. Oft sind wir erstaunt, wenn wir herausfinden, wie wir unsere Energien verbrauchen, ohne etwas zurück zu bekommen.

Auch ich musste vieles lernen. Nicht nur im Studium und meinen Weiterbildungen, sondern gerade von und mit meinen Klienten und ihren Geschichten.

Wie Sie sich von anderen Menschen abgrenzen, auf das Verhalten anderer reagieren und mit Menschen umgehen, die Ihre Grenzen immer und immer wieder überschreiten, ist ein Lernprozess. Auch ich musste das lernen, manchmal sehr schmerzhaft.

Dabei ist es meines Erachtens vollkommen egal, ob ich systemische, lösungsorientierte oder sonst eine Beraterin bin. Alle Beratungs- und Therapiemethoden haben ihre Vor- und Nachteile. Was zählt, ist dass Sie am Ende lernen, wie Sie langfristig mit den Menschen oder Situationen umgehen können, die Ihnen so viel Schwierigkeiten bereiten.

Was ist mit den Kosten?

Ich verstehe, dass es Überwindung kosten kann, für diese Art von Hilfe zu bezahlen. Aber bedenken Sie:

Wo können Sie diese Art von Unterstützung umsonst bekommen? Wenn Sie jemanden haben, mit dem Sie sich über Ihre Situation unterhalten können und es löst Ihr Problem, dann haben Sie Glück. In aller Regel erlebe ich aber, dass Menschen zu mir kommen, weil all die Gespräche mit Freunden und der Familie – so gut gemeint Sie sind – einfach nicht an die Wurzel des Problems gelangen. Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Grübeln und Gedankenkarussell bleiben.

Psychologische Beratung ist grundsätzlich KEINE Kassenleistung. Krankenkassen bezahlen zwar Psychotherapien, aber diese richten sich an Menschen mit psychischen Erkrankungen. Kirchliche oder kommunale Beratungsstellen arbeiten nicht mit Krankenkassen zusammen, die Beratungsangebote dort sind meist ebenfalls kostenpflichtig (manchmal auch bezuschusst bzw. für sozial schwache Menschen kostenlos).

Psychologische Beratung ist Hilfe zur Selbsthilfe und eine kurzfristige Maßnahme. Anders als in einer Psychotherapie kommen Sie nicht über ein oder mehrere Jahre wöchentlich zu mir. Stattdessen sehen wir uns insgesamt 3 – 10 Mal in einem Abstand von 2 – 3 Wochen. Was Sie aus der Beratung mitnehmen, soll Ihnen im Idealfall ein ganzes Leben helfen. Vielleicht benötigen Sie dann nie mehr meine Unterstützung.

Außerdem biete ich Ihnen ein kostenloses Gespräch an.

Wenn Sie herausfinden möchten, ob eine psychologische Beratung das Richtige für Sie ist, dann biete ich Ihnen ein kostenloses Gespräch an. Sie kommen zu mir, wir sprechen über Ihre Situation und finden heraus, ob ich die richtige Ansprechpartnerin bin. Das ist ein einmaliges Angebot. Sie gehen damit keine weiteren Verpflichtungen ein, Kosten entstehen Ihnen dadurch auch nicht.

Dieser Termin ist übrigens sehr wichtig, damit wir gleich zu Beginn herausfinden, ob wir zusammenarbeiten können. Psychologische Beratung funktioniert am besten, wenn Sie Vertrauen zu mir aufbauen können.

Zur Terminvereinbarung geht es hier lang.

Niemand erfährt davon, wenn Sie zu mir kommen – wenn Sie es nicht möchten. Auch ich unterliege einer Schweigepflicht und darf Details, die wir austauschen, nicht weitergeben bzw. nur, wenn Sie dies ausdrücklich wünschen (z. B. an Ärzte oder andere Behandler zur Weiterbehandlung).

Was Ihnen noch helfen könnte

Vielleicht könnte auch das folgende Angebot für Sie von Interesse sein:

  • E-Mail-Beratung: Für Menschen, die keine persönliche Beratung wünschen oder zu weit entfernt von meiner Praxis wohnen. Das ist eine kostenpflichtige Leistung.
  • Blog-Artikel: Darin setze ich mich mit Themen auseinander, die in Beratungssituationen immer wieder auftauchen – diese Artikel sind kostenlos verfügbar.
  • Monatlicher Newsletter: Ebenfalls kostenlos erscheint der E-Mail-Newsletter einmal pro Monat, manchmal mit Arbeitsblättern zu verschiedenen Selbsthilfemethoden.

Haben Sie noch Fragen? Fehlt irgendetwas?

Dann bitte ich Sie ganz herzlich, mir eine kleine E-Mail zu schreiben, damit ich Ihre Frage beantworten kann. Natürlich kommen manchmal auch Tippfehler vor. Gelegentlich will die Technik auch nicht so, wie ich es will. Dann dürfen Sie mich gerne ebenfalls darauf aufmerksam machen. Ich bedanke mich jetzt schon vielmals bei Ihnen.

Ihre

Sonja Tomašković

P.S.

Hier nochmal alle meine Angebote: